Man guckt halt gerne zu

Wer hätte es anders gedacht? Der mit Abstand beliebteste Sport der Deutschen und damit auch der Privat-Unterhaltung ist Fußball. Die jährliche Bundesliga beginnt im Sommer und geht bis zur nächsten Sommerpause. Alle 14 Tage Heimspiel im Wechsel mit einem Auswärtsspiel. Wer nicht ins Stadion pilgert, verfolgt das Spiel gemütlich vor dem Fernseher zu Hause oder in der Stammkneipe bei einem frischgezapften Bier. Laut Statistik geben fast 35 Prozent aller Deutschen an, dass FußImage result for Man guckt halt gerne zuball ihr Lieblingssport ist – beim Zugucken, versteht sich. Zu den absoluten Highlights neben der Bundesliga (1., 2. oder 3.) gehören die Champions-League, Europa- und Weltmeisterschaften, allerdings meist nur so lange, wie die deutschen Mannschaften nicht rausfliegen.

Danach kommen Boxen, Automobilsport oder Tennis. Im Winter stehen Skispringen und Biathlon ganz oben auf der Liste. Für viele gehört mindestens ein Nachmittag oder Abend am Wochenende dem Sport. Grundsätzlich geht es dabei immer gesellig zu, ganz egal ob in der Familie, mit Freunden oder auf öffentlichen Veranstaltungen oder in Biergärten mit Großbild-Leinwänden.

Selber machen geht natürlich auch

Selber Sport zu machen hat in Deutschland natürlich auch seinen gewissen Unterhaltungswert. Mal eine Radtour, oder raus ans Meer oder den nächstgelegenen See. Radfahren, Schwimmen und Joggen gehören zu den beliebtesten Sportarten, die sie selber machen, wobei gerade bei Frauen das Fitmess-Tanzen sehr angesagt ist. Aerobic, Crossfit, Zumba, was das Herz begehrt, die Angebote sind riesig. Das Tanzen in den klassischen Disziplinen hat auch nach wie vor seinen Platz unter den Top 10, sowohl beim Selbermachen als auch beim Zuschauen.

Gern auch interaktiv am Computer

Es ist wohl eher unwahrscheinlich, in Deutschland noch jemanden ohne Smartphone anzutreffen, selbst Kinder werden schon mit den Geräten groß, an denen natürlich hauptsächlich gespielt wird. Sport-Apps wie FiFa, UEFA Euro, Olympic Games, Boxspiele, unendliche Apps, bei denen es entweder ums Spielen oder um aktuelle Infos geht.

Fazit: Auch wenn es noch jede Menge andere Aktivitäten zur allgemeinen Unterhaltung gibt, der Sport dominiert ganz klar das Unterhaltungsgeschehen in Deutschland.